Qualifizierung +

 

Soziales Lernen im und durch Sport 15 LE, Profil Kinder/Jugendliche

•   Verantwortung, Rücksichtnahme, Toleranz, sind nicht nur "hohle" Worte im Sport. Diese sozialen Kompetenzen sind im Sport und darüber hinaus für jeden wertvoll.
•   Allgemeine gruppendynamische und bewegungsspezifische Übungen, Spiele zur Förderung sozialer Kompetenzen.
•   Inszenierung von Elementen in der eigenen Sportart und Nutzung von Elementen des Technik- und Taktiktrainings für das soziale Lernen bilden einen Schwerpunkt.
•   Reflexionsmethoden und ihre Anwendung.

Sport Interkulturell 20 LE, Profil Kinder/Jugendliche oder Erwachsene/Ältere

Der Baustein „Sport Interkulturell“ ist prozessorientiert und auf Erfahrungslernen angelegt.
Im Mittelpunkt stehen die Teilnehmenden mit ihren Erlebnissen, Interessen und Motiven.
5 Themengebiete („Spielfelder“) bilden den Rahmen für die Schulung der interkulturellen Handlungskompetenzen:

•   Spielfeld 1: Gefühle, Irritationen, Fremdheit
•   Spielfeld 2: (Kulturelle) Ressourcen
•   Spielfeld 3: Wahrnehmung und Kommunikation
•   Spielfeld 4: Werte und Konflikte
•   Spielfeld 5: Kulturelle Vielfalt im Sport

Über Perspektivwechsel wird die Wahrnehmung erweitert sowie an der eigenen Empathie- und Konfliktfähigkeit gearbeitet. Ziel ist es, eine kulturelle VIELFALT IM SPORT zu erreichen und deren Ressourcen besser nutzbar zu machen.

Weitere Informationen zu "Sport Interkulturell" entnehmen Sie bitte dem Flyer

"Inklusion - gemeinsam Wege gehen" 10 LE

Inklusion ist, wenn Alle mitmachen können, Keiner ausgeschlossen wird, Unterschiedlichkeit kein Problem und Anderssein normal ist.

Wie kann Inklusion im Übungsbetrieb gelebt werden? Was brauche ich, um Angebote so auszurichten, dass Menschen mit und ohne Behinderung teilnehmen können? Wann werden Erlebnisse des sportlichen Miteinanders als Bereicherung erlebt? Wie ist die rechtliche Situation? Inklusion braucht Offenheit, Kreativität, Fachwissen und Differenzierung. Wir laden herzlich dazu ein, Methoden für die Sportpraxis gemeinsam zu erproben, bewährte Modelle kennen zu lernen und kreative neue Wege zu finden - persönliche Erlebnisse nicht ausgeschlossen.